Zum Hauptinhalt springen
2021 | Forschung

FLIMMO – Elternratgeber für TV, Streaming & YouTube

Seit 1997 berät FLIMMO Eltern von Kindern zwischen 3 und 13 Jahren.

„Ich will aber noch schauen!“ – solche und ähnliche Forderungen von Kindern dürften den meisten Eltern vertraut sein. Lieblingsserien, -filme und andere Bewegtbildinhalte sind regelmäßig Ausgangspunkt für Diskussionen und Streit in Familien. Die Wünsche der Kinder mit den Vorstellungen der Erwachsenen zu vereinbaren, ist nicht immer einfach. Und mit Streaming-Diensten und YouTube sind weitere Herausforderungen hinzugekommen.

Hier setzt FLIMMO an: Der Elternratgeber unterstützt Familien seit 1997, um bei der Fülle an Angeboten in TV, Streaming, YouTube und Kino den Überblick zu behalten und altersgerecht auszuwählen. Bei FLIMMO steht die Perspektive von Kindern im Mittelpunkt: Was gefällt ihnen an Filmen, Serien, Shows …? Was bereitet ihnen Probleme? Was schauen sie sich gerne im Fernsehen oder auf YouTube an und warum? Wie gehen sie mit Medienerlebnissen um und wie verarbeiten sie diese?

Was FLIMMO Eltern und Familien bietet

Filme, Serien, Shows, Magazine und Dokus und mehr: FLIMMO bespricht Bewegtbild-Inhalte und schätzt diese nach pädagogischen Kriterien ein. Berücksichtigt wird, was Kinder gerne sehen (wollen)

  • auf den drei meist genutzten Streaming-Diensten Netflix, Prime Video und Disney+
  • in zahlreichen Mediatheken, die auch Inhalte für Kinder anbieten
  • bei YouTube-Kanälen
  • und im TV-Programm von elf Sendern

Die Einschätzungen weisen auf Problematisches hin oder warnen vor möglicher Überforderung. Genauso wird aber auch deutlich gemacht, was Kinder im jeweiligen Alter interessiert, sie fasziniert oder amüsiert. Eine Ampel zeigt auf einen Blick, ob ein Film, eine Serie oder ein YouTube-Kanal für Kinder geeignet ist oder nicht – und wenn ja, ab welchem Alter. „FLIMMO findet’s gut“ macht zusätzlich auf Besonderes und Außergewöhnliches aufmerksam.

FLIMMO greift zudem Fragen rund um Medienerziehung in der Familie auf: Wieviel Medienzeit ist in Ordnung? Welche Regeln helfen und wie bekommt man Geschwister unter einen Hut? Welcher Streaming-Dienst hat Kindern was zu bieten? Was ist im Umgang mit YouTube wichtig zu wissen? FLIMMO hilft Eltern mit kompakten Informationen und praktischen Tipps, den Herausforderungen des Medienalltags zu begegnen.

Die pädagogischen Grundlagen von FLIMMO

FLIMMO ist wissenschaftlich und pädagogisch fundiert. FLIMMO befragt regelmäßig 3- bis 13-Jährige, um über ihre Vorlieben und Sichtweisen auf dem Laufenden zu bleiben. Darüber hinaus werden kontinuierlich Erkenntnisse aus Forschung und pädagogischer Praxis einbezogen. Mehr zum Konzept und zum Bewertungssystem.

Wer steckt hinter FLIMMO?

Herausgeber von FLIMMO ist der gemeinnützige Verein Programmberatung für Eltern e. V. Mitglieder sind elf Landesmedienanstalten, die Stiftung Medienpädagogik Bayern und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI).

Mit der Durchführung des Projekts FLIMMO ist das JFF – Institut für Medienpädagogik beauftragt, das seine jahrzehntelange Erfahrung aus Forschung und Praxis im Bereich Kinder und Medien einbringt. Die Einschätzung von Bewegtbild-Inhalten erfolgt durch eine wissenschaftlich-medienpädagogisch qualifizierte Fachredaktion – die FLIMMO-Redaktion.














Steckbrief

Projektteam



Zurück

Weitere Projekte aus diesem Kompetenzbereich

KJR Kooperationsprojekt 2024: ACTION CAM FILMWORKSHOP

In den Kooperationsprojekten 2024 trifft Medienpädagogik auf Streetsport und Jugendkultur. Ob Mediengestaltung, -produktion, Selbstpräsentation oder…

Weiterlesen

jung. engagiert. online

Unter dem Titel „jung. engagiert. online“ wollen BLM und JFF längerfristig in Zusammenarbeit mit dem BJR jungen Menschen unterstützen, die entweder…

Weiterlesen

TrapoJa - Transformationen in der postdigitalen Jugendarbeit: HipHop in der Kulturellen Bildung

Wandlungsprozesse in Kultureller Bildung und postdigitaler Jugendarbeit im Zuge gesellschaftlicher Transformationen sind ebenso zentrale Gegenstände…

Weiterlesen

News against the machine

Digitale Informationswelten und Künstliche Intelligenz (KI) - Workshopkonzepte für Schüler*innen ab Jahrgangsstufe 8. Ziel ist es, KI-Anwendungen im…

Weiterlesen

SIKID – Sicherheit für Kinder in der digitalen Welt

Regulierung verbessern, Akteur*innen vernetzen, Kinderrechte umsetzen

Weiterlesen

Das bewegt uns

Klima, Krieg und Pandemie. Drei Themen, die nicht nur in der Politik brodeln und brennen, sondern auch Einzug in den Alltag gefunden und das Leben in…

Weiterlesen

Fit4GestaltWas!

Wie sieht pädagogische Arbeit an der Schnittstelle von digitalen Technologien, Medienpädagogik und Jugend(sozial-)arbeit aus? Und: Wie kann sie in…

Weiterlesen

zusammen digital

Das Projekt zusammen digital ermöglicht 30 Kommunen im Freistaat, Theken zur Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern in der digitalen Welt…

Weiterlesen

Labs4Future - Kreativlabore für Jugend. Kultur. Digitalität

Eine von fünf Initiativen im Rahmen des BMBF-Programms "Kultur macht stark" (Förderphase 2023-2027)

Weiterlesen

Digitales Deutschland

Monitoring zur Digitalkompetenz der Bevölkerung

Weiterlesen

ACT ON! Monitoring

Aufwachsen zwischen Selbstbestimmung und Schutzbedarf.

Weiterlesen