Zum Hauptinhalt springen
2024

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie unterschiedlichen queeren Organisationen und Akteur*innen.

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie unterschiedlichen queeren Organisationen und Akteur*innen.

QUEER THINGS – Medien Kultur Literatur

Habt ihr Lust auf ein Date? Und zwar regelmäßig!

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie unterschiedlichen queeren Organisationen und Akteur*innen. QUEER THINGS bietet einen Ort für Austausch und Vernetzung zwischen Gruppen, Organisationen und Menschen. Dabei gibt es Vorträge, Inputs, Talks, Aktionen & Workshops, Kunst & Kultur – alle Angebote sind offen und kostenfrei. Queer-Sein wird aus unterschiedlichen, intersektionalen Perspektiven gezeigt.

Ihr habt Lust mitzumachen oder mitzugestalten? Sehr gern! Meldet euch per Mail bei Steff.

QUEER THINGS Dates 2024

Wir freuen uns ganz besonders euch 2024 ein regelmäßiges Angebot bieten zu können. In wechselnden Veranstaltungsräumen laden wir euch ein bei spannenden medienpädagogischen Workshops, Talks, Lesungen, Aktionen und vielen weiteren künstlerischen und kulturellen Inputs dabei zu sein.

Das Programm für die QUEER THINGS Dates 2024 findet ihr hier, auf der Seite des Medienzentrum München und auf unserem Instagram-Kanal @queer.things.muc.

Januar | Dienstag, 23.01.24: 17.00 – 19.00 Uhr in der Münchner Stadtbibliothek im Motorama: Queere Games

Wir schauen uns an, welche Videospiele queere Spielfiguren enthalten und über ihre Geschichten erzählen. Kommt vorbei und entdeckt Spieletipps und probiert einige Spiele direkt bei uns aus. Die Spieleauswahl ist nicht vollständig, da es viel zu viele gute Spiele gibt. Aber die Auswahl wurde unter anderem zusammen mit der (queeren) Discord-Community der Münchner Stadtbibliothek zusammengestellt.
Veranstaltungsort: Showroom, Erdgeschoss
Artikel zur Veranstaltung in der Fachzeitschrift merz MEDIEN + ERZIEHUNG: 2024/02: Medienpädagogik und Queerness

Februar | Montag, 19.02.24: 16.00 – 18.00 Uhr im Farbenladen – eine Kooperation mit mira Mädchen*bildung:
Medienpädagogischer Workshop – Code your own queer Videogame.

Du hast dir schon immer eine bestimmte Hauptfigur in einem Computersiel gewünscht? Entscheide selbst wie diese aussieht und wie sie heißt!  Du würdest außerdem gern lernen was einfache Programmierlogiken sind? Du willst selbst ein Spiel coden? Perfekt! Komm vorbei, lerne erste Schritte im Programmieren mit Scratch kennen und gestalte deinen eigenen Charakter im Spiel. Dieser Workshop ist besonders für Programmier-Anfänger*innen gedacht.

Juni | Mittwoch, 12.06.24: 18.00 – 21.00 Uhr im LeZ – lesbisch-queeres Zentrum: QUEER & kurzFILM

Kurzfilmabend mit queeren Kurzfilmen und Gespräch mit den Filmschaffenden.
Lust auf einen Filmabend? Dann kommt am 12. Juni ab 17.00 Uhr im LeZ vorbei, um 18.00 Uhr starten wir mit der Filmvorführung. Wir schauen gemeinsam queere Kurzfilme von jungen Filmschaffenden aus München. Anschließend werden wir mit den Filmschaffenden in einer kleinen Podiumsrunde über die Filme und das Filmemachen sprechen. Das QUEER THINGS Team gestaltet diesen Abend zusammen mit Queer*Yourope, dem LeZ – lesbisch-queeren Zentrum und dem AK GSI.

Juli | Mittwoch, 24.07.24: 19.00 – 21.00 Uhr in der Stadtteilbibliothek Bogenhausen: Drag – Was für ein Theater!?

Wusstet ihr, dass bis ins 17. Jahrhundert (fast) nur Männer auf den Theaterbühnen zu sehen waren? Auch wenn die Rollen, die gespielt wurden, Frauen sein sollten. Crossdressing ist also schon mal keine neue Erfindung auf dem Parkett. Wie entstand denn der Begriff Drag? Und was gibt es darüber noch zu wissen? Wenn du jetzt schon interessiert bist, dann ist dieses QUEER THINGS Date „Drag – Was für ein Theater!?“ genau das richtige für dich! Melde dich bis zum 17.7.2024 an und komm vorbei. Die großartige Vicky Voyage wird euch mit geschichtlichen Informationen durch den Abend begleiten und mit tiefsinnigen Fragen zum Nachdenken anregen! Das QUEER THINGS Team und die Stadtteilbibliothek Bogenhausen freuen sich auf euch!

Wenn ihr dabei sein wollt meldet euch kostenlos bis 17.07.2024 unter stb.bogenhausen.kult@muenchen.de, telefonisch unter 233 772417 oder direkt vor Ort an.

August | Donnerstag, 29.08.24: 19.30 - 21 Uhr in der Stadtteilbibliothek Pasing: Buchvorstellung, Lesung & Gespräch

New York 1969, Jake und Finn unterscheiden so einiges - ihre Herkunft, ihre Lebensvorstellung und vor allem trennt sie das Gesetz, wer wen lieben darf. Jake ist Polizist und wird nun gezwungen dieses Gesetz zu hinterfragen.  Der 28.6.1969 wird ein Schicksalsmoment für ihre aufkeimende Liebe und ein großer historischer Moment für noch so viele weitere Menschen: Der Stonewall-Aufstand in der Christopher Street wird zum Wendepunkt der LGBTQIA*-Bewegung im Kampf um Gleichbehandlung und Anerkennung. In ihrem ebenso dramatischen wie emotionalen Roman »Pride began on Christopher Street « erzählen Christian Handel und Andreas Suchanek nicht nur von einer außergewöhnlichen queeren Liebe, sondern auch von der Geburtsstunde des Christopher Street Day. Ihr habt Lust mehr von diesem Buch zu hören und im moderierten Gespräch danach direkt Fragen stellen zu können? Super, dann kommt vorbei, das QUEER THINGS Team und die Stadtteilbibliothek Pasing freuen sich auf euch!

September | Samstag, 07.09.24: 14.30 - 18.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Neuhausen: Fotografie & KI

In praktischen Übungen generieren wir Bilder mit KI-Tools, fotografieren selbst und bearbeiten die Bilder mit künstlicher Intelligenz. Die Fotografin Bethel Fath gibt praktische Tipps zum Fotografieren. Dabei diskutieren wir die Rolle von KI in der Bildbearbeitung und ihren Einfluss auf unsere Wahrnehmung. Der Workshop richtet sich besonders an FLINTA* Personen mit oder ohne Erfahrung in Fotografie und KI. Du hast Lust mit dabei zu sein? Super, dann meldet euch bitte vorher an und kommt vorbei, das QUEER THINGS Team und die Stadtteilbibliothek Neuhausen freuen sich auf euch!

Wenn ihr dabei sein wollt meldet euch kostenlos bis 06.09.2024 unter stb.neuhausen.kult@muenchen.de per Mail oder direkt vor Ort an.

Oktober | Freitag, 04.10.24: 19.15 – 20.45 Uhr in der Stadtteilbibliothek Ramersdorf: QUEEZ – Queerer Quizabend in der Bibliothek

Wofür steht das Acronym AFAB oder FAAB? Wo konnte per Gesetz das erste mal weltweit gleichgeschlechtlich geheiratet werden? Du weißt es schon? Oder würdest es gern wissen? Dann ist dieser queere Quizabend genau das richtige für dich! Komm vorbei und melde dich oder deine Crew zum 3.10.2024 spontan an, um mitzumachen. Du brauchst ein Smartphone, denn das Quiz wird digital beantwortet. Es gibt tolle Preise, kalte Getränke, eine queergeschichtlich- bewanderte Moderatorin und Autorin – Simone Bauer – und jede Menge weitere sweete Menschen. Das QUEER THINGS Team und die Stadtteilbibliothek Ramersdorf  freuen sich auf euch!

Wenn ihr dabei sein wollt meldet euch kostenlos bis 03.10.2024 unter stb.ramersdorf.kult@muenchen.de oder direkt vor Ort an. Schreibt uns euren Gruppennamen und die Anzahl der Personen.

 

 

Was ist bisher passiert? 2022 und 2023 wurde das Pixel² während der Zeit des CSD zu einem Raum für queere Literatur & Kultur in München. Schaut gern in unser bisheriges Programm.

 

Queer Things – Medien Kultur Literatur: Ein Selbstverständnis.

Wenn du bei einer QUEER THINGS Aktion bei sein möchtest, solltest du diesem Grundverständnis zustimmen:

  • Geschlecht ist ein Spektrum und es steht niemandem zu, dieses für andere Menschen von außen festzulegen oder Menschen aufgrund dessen Rechte abzusprechen.
  • Zusammen stark gegen Menschenfeindlichkeit! Wir setzen uns für eine diverse und inklusive – eine intersektionale Gesellschaft ein und arbeiten aktiv daran, diskriminierungsfreie Räume zu schaffen, in denen sich alle Menschen wohlfühlen können. Wir erklären uns solidarisch mit allen Menschen, die aufgrund der eigenen oder zugeschriebenen Identität diskriminiert werden.
  • Wir positionieren uns entschieden gegen Homo-, Inter-, Non-Binary- und Transfeindlichkeit, Ausgrenzung oder Herabwürdigung aufgrund von sozialer oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, geistiger, psychischer oder körperlicher Fähigkeiten, Alter, Religion oder Weltanschauung und dulden keine Personen, die solche Strukturen gezielt und bewusst reproduzieren oder Diskriminierungsformen gegeneinander ausspielen.
  • Dies ist ein Raum von und für queere Personen und für alle Menschen, die sich hier wohlfühlen!

 

QUEER & kurzFILM

Kurzfilmabend mit queeren Kurzfilmen und Gespräch mit den Filmschaffenden.

Weiterlesen

| Jugendliche

CODE YOUR OWN QUEER VIDEOGAME - ein QUEER THINGS Date

From Scratch to hatch! Oder in unserem Fall - lerne wie du deine eigene Spielfigur in einem Minispiel zum Leben erwecken kannst.

Weiterlesen

| Jugendliche

QUEERE GAMES ein QUEER THINGS DATE 2024

Hast du Lust auf ein Date? Erstelle deinen individuellen 3D Character, teste queere Indie-Games und ausgewählte AAA-Blockbuster!

Weiterlesen

Steckbrief

Projektteam


In Kooperation mit


Zurück

Weitere Projekte aus diesem Kompetenzbereich

Eltern-Inspos zu Kinder-Partizipationspattformen

Partizipationsangebote für Kinder und familiäre Medienerziehung stärken ist das Ziel. Im Projekt wird partizipativ ein Informationsangebot zur…

Weiterlesen

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie unterschiedlichen queeren Organisationen und Akteur*innen.

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie…

Weiterlesen

Jugendgerechte AGB

Zentrales Ziel des Kooperationsprojektes von FSM und JFF ist es, Orientierung für die jugendgerechte Ausgestaltung von AGB zu geben.

Weiterlesen

SIKID – Sicherheit für Kinder in der digitalen Welt

Regulierung verbessern, Akteur*innen vernetzen, Kinderrechte umsetzen

Weiterlesen

ACT ON! Monitoring

Aufwachsen zwischen Selbstbestimmung und Schutzbedarf.

Weiterlesen

Jugendmedienschutzindex

Der Umgang mit onlinebezogenen Risiken bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und pädagogischen Institutionen

Weiterlesen

ACT ON! aktiv + selbstbestimmt online

ACT ON! ist ein medienpädagogisches Forschungs- und Praxisprojekt, das auf das aktuelle Online-Handeln von Heranwachsenden im Alter von 10 bis 14…
Weiterlesen

Medienzentrum Campus Efeuweg (MCE)

Das Medienzentrum Campus Efeuweg (MCE) ist ein zentraler, explorativer und partizipativer Raum zur Förderung der Medienkompetenz auf dem Campus…

Weiterlesen

Zusatzausbildung: Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit

Blended-Learning Seminar von Januar 2023 bis März 2024

Weiterlesen

True.Crime.Story

Jugendliche Perspektiven auf AV-Formate im Fokus des Kinder- und Jugendmedienschutzes. Ein Projekt im Rahmen des Medienbarometers der FSF

Weiterlesen

Medienkompetenzzentrum Neukölln

Seit Oktober 2021 ist das JFF in Kooperation mit dem Jugendamt Neukölln Träger des Medienkompetenzzentrums (Meko) Neukölln. Im Meko Neukölln…

Weiterlesen

MeproF - Medienhandeln von Kindern und Jugendlichen in problembelasteten Familien

Teilstudie im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Benachteiligt aufwachsen in mediatisierten Lebenswelten – Grundlagen für eine ressourcenerweiternde…

Weiterlesen