Zum Hauptinhalt springen

ACT ON! stellt Short Report 10 vor

Online-Vortrag bei der Initiative "Gutes Aufwachsen mit Medien"

Das ACT ON!-Team stellt am 20.9. online aktuelle Ergebnisse aus dem Monitoring rund um Instagram und deren medienpädagogische Implikationen für pädagogische Fachkräfte vor.

| 15:00 - 16:00 Uhr

Ich habe einen normalen Account, einen privaten Account und einen Fake-Account. - Der Umgang von 12- bis 15-Jährigen mit Instagram

Instagram zählt zu den beliebtesten Social-Media-Apps der 12- bis 15-Jährigen. Nicht wenige Jugendliche haben dort nicht nur einen, sondern mehrere Accounts. Diese erfüllen bezüglich der Teilhabe- und Schutzbedürfnisse der jungen Nutzer*innen unterschiedliche Funktionen. Darüber hinaus finden die Heranwachsenden auch andere teils kreative Lösungen, um sich vor Risiken auf der Plattform zu schützen. Wie 12- bis 15-Jährige Instagram-Funktionen bewerten und verwenden, ist Thema des zehnten Short Reports aus dem ACT ON!-Monitoring. Er gibt zudem Einblicke in die Bewertung von Geschlechterstereotypen und Präsentationen sexueller Vielfalt durch unterschiedliche Gruppen von Jugendlichen. Das ACT ON!-Team des JFF stellt wesentliche Ergebnisse der Studie vor und thematisiert Konsequenzen und Methoden für die medienpädagogische Praxis.

ACT ON!  ist ein medienpädagogisches Forschungs- und Praxisprojekt, das auf das aktuelle Online-Handeln von Heranwachsenden im Alter von 10 bis 14 Jahren fokussiert. Im Zentrum des Projekts steht die Perspektive der Heranwachsenden auf „ihre“ Onlinewelten. In der Monitoring-Studie werden ca. 80 Heranwachsende pro Jahr befragt. Im Jahr 2022 stand die Altersgruppe der 12- bis 14-Jährigen im Zentrum.

Referentinnen: Christa Gebel und Julia Behr vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Termin:            Mittwoch, 20.09.2023, 15.00 bis 16.00 Uhr, digital über Zoom

Anmeldung:    Bis zum 18. September 2023 an info@gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Fragen und Anmeldung


In Kooperation mit


Zurück

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Krisztina Bradeanu und Anja Parusel

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de
jff_institut_medienpaedagogik

 

Institutionell gefördert durch

MZM – Medienzentrum München des JFF

Ansprechperson Sekretariat: Jana Platil und Anja Parusel

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

MSA – Medienstelle Augsburg des JFF

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Das JFF richtet sich an alle, die sich für medienpädagogische Fragen interessieren: an Kinder und Jugendliche, an Eltern und Großeltern, Fachkräfte und Multiplikator*innen, Wissenschaft und Öffentlichkeit. 

Auf dieser Website erfahren Sie mehr über unsere medienpädagogischen Pionier-Studien, über unsere Angebote und Aktivitäten, über spannende Workshops, Festivals und Tagungen – an den Standorten München, Augsburg, Berlin und darüber hinaus.

Kontaktformular

Kontaktformular