Zum Hauptinhalt springen
2019 | Forschung

Bedarfserhebung im Rahmen des Modellprojektes „Digitale Kompetenzen in der Kinder- und Jugendhilfe stärken“

Im Rahmen des Modellprojektes „Digitale Kompetenzen in der Kinder- und Jugendhilfe stärken“ plant der AWO-Bundesverband die Entwicklung einer bedarfsorientierten und praxisnahen Weiterbildungsmaßnahme für pädagogische Fachkräfte mittels Blended-Learning-Angeboten. Als Parallelprozess soll ein Einblick in die berufspraktischen Herausforderungen in der Kinder- und Jugendhilfe erfolgen. Im Zentrum stehen dabei folgende Fragen: Welche neuen Bedarfe identifizieren die Eltern bzw. primären Bezugspersonen, basierend auf den veränderten Erziehungsaufgaben bzgl. der Nutzung digitaler Medien, für die Arbeit in den Betreuungseinrichtungen? Welche Fortbildungs- und Unterstützungsbedarfe benennen die Fachkräfte für ihre Berufspraxis? Welche Herausforderungen benennt die Leitungsebene in der Umsetzung neuer Ansprüche an eigene Zuständigkeiten, Aufgaben und Verantwortlichkeiten? Welche Vorstellungen und Wünsche zum Medienumgang in der Betreuungseinrichtung haben die Heranwachsenden?

Um diesen Forschungsfragen nachzugehen, werden drei Kindertageseinrichtungen in Ostwestfalen-Lippe und fünf Einrichtungen der stationären Jugendhilfe am Standort Saarland besucht und Einzel- bzw. Gruppeninterviews mit den Eltern, den pädagogischen Fachkräften und der Einrichtungsleitung durchgeführt. Um auch die Perspektive der Kinder einzubeziehen, haben diese die Möglichkeit, im Rahmen eines methodisch angeleiteten Gruppengesprächs zu Wort zu kommen.

Anhand der Ergebnisse sollen offene Bedarfe in der Praxis sowie Herausforderungen in den Familien, der Elternarbeit und den Betreuungseinrichtungen aufgedeckt werden, um die digitale Teilhabe der Kinder und Jugendlichen zu fördern.

An der Studie arbeitet das JFF gemeinsam mit dem Kommunikationswissenschaftler und Medienpädagogen Dr. Wolfgang Reißmann (FU Berlin).

Steckbrief

Ansprechpersonen


In Kooperation mit


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular