Zum Hauptinhalt springen

Kinder- und Jugendmedienschutz

Die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen birgt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken für eine gesunde Entwicklung und soziale Integration. Erziehung und gesetzliche Bestimmungen sollen dazu dienen, diese Risiken altersgemäß zu mindern oder auszuschließen. Die Weiterentwicklung von Online-Medien, wie etwa niederschwellige KI-Anwendungen und die mobile Nutzung stellen den Kinder- und Jugendmedienschutz vor immer neue und wachsende Anforderungen. Dabei sollte der Jugendmedienschutz so gestaltet sein, dass die Rechte der Heranwachsenden auf Teilhabe und Selbstbestimmung nicht unverhältnismäßig behindert werden. Es geht nicht nur darum, Heranwachsende vor Risiken zu bewahren, sondern ebenso darum, sie selbst, Eltern und Erziehende zum (Selbst-)Schutz zu befähigen.  

 

Um eine Basis für Anpassungen und die Weiterentwicklung des regulativen und erzieherischen Jugendmedienschutzes zu schaffen, erforschen wir die Perspektiven von Eltern, Kindern und Jugendlichen zu schutz- und teilhaberelevanten Fragen. Auf Basis der Ergebnisse, entwickeln wir Angebote für die medienerzieherische Praxis. Die Perspektive der Betroffenen bringen wir in Modellprojekten zur Geltung und bringen uns beratend in politischen Kontexten ein.  

Unsere Projekte zum Thema "Kinder- und Jugendmedienschutz"

2024

Eltern-Inspos zu Kinder-Partizipationsplattformen

Partizipationsangebote für Kinder und familiäre Medienerziehung stärken ist das Ziel. Im Projekt wird partizipativ ein Informationsangebot zur…

Weiterlesen
2024

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie unterschiedlichen queeren Organisationen und Akteur*innen.

QUEER THINGS ist ein Projekt des Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek sowie…

Weiterlesen
2023 | Praxis | Forschung

Jugendgerechte AGB

Zentrales Ziel des Kooperationsprojektes von FSM und JFF ist es, Orientierung für die jugendgerechte Ausgestaltung von AGB zu geben.

Weiterlesen
2023 | Forschung

SIKID – Sicherheit für Kinder in der digitalen Welt

Regulierung verbessern, Akteur*innen vernetzen, Kinderrechte umsetzen

Weiterlesen
2023 | Forschung

ACT ON! Monitoring

Aufwachsen zwischen Selbstbestimmung und Schutzbedarf.

Weiterlesen
2023 | Forschung

Jugendmedienschutzindex

Der Umgang mit onlinebezogenen Risiken bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und pädagogischen Institutionen

Weiterlesen
2023 | Praxis | Forschung

ACT ON! aktiv + selbstbestimmt online

ACT ON! ist ein medienpädagogisches Forschungs- und Praxisprojekt, das auf das aktuelle Online-Handeln von Heranwachsenden im Alter von 10 bis 14…

Weiterlesen
2022 | Praxis | Projekt beendet

Medienzentrum Campus Efeuweg (MCE)

Das Medienzentrum Campus Efeuweg (MCE) ist ein zentraler, explorativer und partizipativer Raum zur Förderung der Medienkompetenz auf dem Campus…

Weiterlesen
2022 | Praxis

Zusatzausbildung: Medienpädagogische Praxis in der Jugendarbeit

Blended-Learning Seminar von Januar 2023 bis März 2024

Weiterlesen
2022 | Praxis | Forschung

True.Crime.Story

Jugendliche Perspektiven auf AV-Formate im Fokus des Kinder- und Jugendmedienschutzes. Ein Projekt im Rahmen des Medienbarometers der FSF

Weiterlesen
2022 | Praxis

Medienkompetenzzentrum Neukölln

Seit Oktober 2021 ist das JFF in Kooperation mit dem Jugendamt Neukölln Träger des Medienkompetenzzentrums (Meko) Neukölln. Im Meko Neukölln…

Weiterlesen
2021 | Forschung

MeproF - Medienhandeln von Kindern und Jugendlichen in problembelasteten Familien

Teilstudie im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Benachteiligt aufwachsen in mediatisierten Lebenswelten – Grundlagen für eine ressourcenerweiternde…

Weiterlesen