Zum Hauptinhalt springen
2013 | Forschung

vernetzt _ öffentlich _ aktiv

‚Immer on‘ und ‚immer da und zugleich woanders‘. Die 9. Interdisziplinäre Tagung beschäftigt sich mit der Bedeutung mobiler Medien im Alltag von Heranwachsenden. Dank Smartphone, Tablet & Co. ist Kommunikation mit der Peergroup, den Eltern etc. nahezu unabhängig von Ort und Zeit möglich. Jeder Moment kann als Foto oder Kurznachricht geteilt werden. Und auch die Recherche von Informationen und Meinungen oder der Zugriff auf Medienangebote sind möglich, wo immer ein Netzzugang besteht. Zugleich sind die Datenströme der Geräte ebenfalls ‚immer on‘ und für Nutzende kaum zu kontrollieren. Die zunehmende Mobilität von Medien(handeln) bringt als Sozialisationsbedingung für Jugendliche also Chancen und Herausforderungen mit sich. Für die Medienpädagogik ergeben sich daraus unter anderem folgende Fragen:
_ Wie verändert sich die Erfahrung von (öffentlichen und privaten) Räumen, wenn über Datenflüsse bewusst oder unbewusst der Raum entgrenzt wird?
_ Wie aktiv können Jugendliche diese Bedingungen ihres Aufwachsens
mitgestalten?
_ Wie können adäquate pädagogische Ansätze aussehen?

Ziel der Tagung war es, aus interdisziplinären Einblicken zur Bedeutung mobiler Medien für Sozialisation Folgerungen für die medienpädagogische Arbeit in Praxis, Forschung und Aufsicht zu ziehen. Dazu gab es Vorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der verschiedenen Disziplinen, aber auch interaktive Diskussionsrunde, Impulsvorträge und offene Podien. Die verschiedenen Beiträge und Ergebnisse sind in diesem Band zusammengefasst.

Bevor das Potenzial mobiler Medien für die gesellschaftliche Teilhabe Jugendlicher erschlossen werden kann, müssen wohl zunächst die Erwachsenen eine Haltung zu dem Thema gewinnen und demokratietaugliche Rahmenbedingungen schaffen – wozu der Tagungsband mit seinem interdisziplinären Zugriff einen Beitrag leisten kann.
Susanne Bergmann, tv diskurs 2/16

 

Ulrike Wagner (Hrsg.) vernetzt _ öffentlich _ aktiv. Mobile Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen. Schriftenreihe Interdisziplinäre Diskurse

Band 8, München 2014, 129 Seiten

ISBN 978-3-86736-238-2

16,80 EUR inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand

 

 

Inhaltsverzeichnis

Ulrike Wagner
Vorwort


Grußworte zur Tagung „vernetzt_öffentlich_aktiv“

Siegfried Schneider
Grußwort

Bernd Schorb
Grußwort


Einführungsteil

Susanne Eggert/Niels Brüggen
Mobile Medien in der Lebenswelt Jugendlicher
Reflexionen zum Heranwachsen in mediatisierten Lebenswelten


Der Gebrauch mobiler Medien im Fokus der Wissenschaft

Matthias Thiele
Walkman, Boombox, Tamagotchi, Game Boy
Zur Mobilisierung von Jugendkultur

Nicola Döring
Mobilität und mobiler Mediengebrauch im Kontext der
Entwicklungsbedingungen von Heranwachsenden

Nadia Kutscher
Mobile Medien – Körper – Raum
Aneignung oder Subjektivierung?


Kontexte medienpädagogischer Praxis

Miriam Meder
Überprüfung mobiler Applikationen durch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht
Neue Herausforderungen für die Datenschutzaufsicht angesichts mobiler Medien und Apps

Verena Weigand
Zur Technisierung von Jugendmedienschutz
‚Neue‘ Ansätze für Aufsicht und Prävention“

Carola Elbrecht
Verbraucherschutz, mobile Medien und Apps
Aktuelle Herausforderungen im Verbraucherschutz

Daniel Seitz
Medienkompetenz mobil
Souverän mit Apps und mobiler Technik agieren

Kathrin Demmler
Mobile Medien in der Pädagogik


Autorinnen und Autoren


Online bestellen

Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular