Zum Hauptinhalt springen
2007 | Forschung

4. Konvergenzstudie

Eine Konvergenzstudie zur Aneignung neuer Audioangebote im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Die Ergebnisse zur Explorationsstudie sind ab sofort online verfügbar. Im Rahmen dieser Studie wurden 135 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 27 Jahren online befragt. Sie wurde von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) finanziert.

Ein Ergebnis dieser Studie zur Nutzung von Audioangeboten ist, dass es Jugendlichen sehr wichtig ist, sich ihr eigenes Programm zusammenzustellen. Dabei greifen Jugendliche häufig auch auf Audioangebote etablierter Medien zurück, wie sie z.B. auf Internetseiten von Radiosendern oder Zeitschriften angeboten werden. Besonders wichtig sind dabei auch interaktiv-kommunikative Elemente in der Medienaneignung: Die Jugendliche schätzen es, wenn sie auf die Audioangebote anderer Feedback geben können.

Jugendliche Produzentinnen und Produzenten von Podcasts wurden im Rahmen der Studie in Chat-Gruppendiskussionen gesondert befragt. Diese kleine Gruppe von Heranwachsenden, die Medien selbstbestimmt und eigentätig in die Hand nehmen, um damit auszudrücken was sie bewegt, sind in hohem Maße medienkompetent und verbinden ihre Anliegen mit einem versierten Umgang mit Technik:

  • Ihre Themen und Interessen, die sie im Rahmen ihrer Eigenproduktionen bearbeiten, sind breit gestreut und reichen von Medienthemen bis hin zur Beschäftigung mit Alltagsthemen. Diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind Expertinnen und Experten für ihre Szene: Sie präsentieren sich als gut informiert über neue, inhaltliche wie technische, Entwicklungen.
  • Der Austausch mit anderen gehört zu ihrem Selbstverständnis als Medienmacherin und Medienmacher dazu. Zentrales Motiv ihres Medienhandeln ist die Kommunikation innerhalb der Podcastszene, indem sie anderen Rückmeldungen geben und diese auch sehr bestimmt für ihre eigenen Audioproduktionen einfordern.


Achim Lauber, Ulrike Wagner & Helga Theunert (2007): Internetradio und Podcasts – neue Medien zwischen Radio und Internet. Eine explorative Studie zur Aneignung neuer Audioangebote im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Partner


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular