Zum Hauptinhalt springen

Aushandeln oder anklicken? Junge Methoden der Kinder- und Jugendbeteiligung in der Stadt

Einladung: Runder Tisch mit anschließenden Workshops am 02. April an der Katholischen Stiftungshochschule München

| 09:30 - 13:30 Uhr

Junge Menschen sind auf vielen digitalen Kanälen unterwegs. 98% der heute 14-19-Jährigen verfügen über ein Mobiltelefon mit Internetzugang und verbringen laut Selbsteinschätzung viereinhalb Stunden täglich im Internet. Es ist daher naheliegend, digitale Methoden einzusetzen, um politisches Interesse bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und sie für Aktivitäten zu mobilisieren.

In den letzten Jahren hat sich eine Vielfalt onlinebasierter Partizipationsplattformen etabliert, die in Verbindung mit sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram neue Kommunikations- und Diskussionsräume für junge Menschen eröffnen. Von der Ideensammlung über die Abstimmung bis zur Themenfindung und Verortung bieten mobile Apps und Tools Chancen, Kindern und Jugendlichen einen niedrigschwelligen Einstieg in Formen politischer Partizipation zu ermöglichen. Ein kurzer Klick und dann? Digitale Methoden können traditionelle Formate der politischen Partizipation sinnvoll ergänzen und eröffnen neue Potenziale für die Partizipation junger Menschen an der Stadtgestaltung. Doch reichen schnelle Klicks, Likes und Kommentare aus, um sich differenziert mit dem Lebensumfeld auseinander zu setzen und eigene Ideen einzubringen? Lassen sich auch komplexe Themen in digital gestützten Beteiligungssettings bearbeiten? Und wie kann eine sinnvolle Verknüpfung von „online“ und „off line“ aussehen? Nach einem kurzen Impuls haben die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, in Workshops verschiedene digitale Tools und Plattformen kennen zu lernen, auszuprobieren und Anknüpfungspunkte für die eigene Praxis zu finden. Ausgehend von Projektbeispielen wird diskutiert, wie sich mobile Werkzeuge und Apps wirksam in Beteiligungsprozesse einbinden lassen. Zur praktischen Anwendung der Tools und Apps bitten wir alle Teilnehmer*innen darum, ein Smartphone oder Tablet zum Fachtag mitzubringen.

Runder Tisch am Dienstag, 02.04.2019

Ort: Kath. Stifungshochschule München, Preysingstr. 83, Gebäude J/EG

Programm

09:00 Ankommen

09:30 Begrüßung

Marion Schäfer, Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung

09:40 Einführung

Eröffnen digitale Methoden neue Möglichkeits- und Handlungsräume für die Partizipation junger Menschen an der Stadtgestaltung?
Sebastian Ring, Medienzentrum München des JFF

10:00 Workshops – Part I

• „Stadtsache“

Ein crossmediales Instrument zur kinderfreundlichen Stadtentwicklung.
Sascha Kron, Jugendpfleger der Stadt Hagen

• „Plan Nord Ost“ – Dein Viertel in Zukunft

Städtebauliche Planung mit Smartphone, Tablet und Minecraft.
Annabelle Jüppner, Medienzentrum München des JFF

• Welches Tool passt am besten?

E-Partizipation im pädagogischen Alltag.
Vanessa Blödorn, Referentin für BÄMM! Beteiligung, Äction, Meine Meinung! – die Beteiligungsstruktur in der Stadt Erfurt, Stadtjugendring Erfurt

• „Aula“

Diskussions- und Abstimmungsplattform für Schulenund Kommunen.
Alexa Schaegner, Politik-digital e.V., Berlin

11:30 Pause

12:00 Workshops – Part II

12:30 Gallery walk

Methoden-Präsentation der digitalen Apps, Tools, Plattformen aus den Workshops

13:00 Infos und Aktuelles zur Kinder- und Jugendbeteiligung in München

13:30 Ende

 

Ort: Kath. Stifungshochschule München, Preysingstr. 83, Gebäude J/EG

Teilnahme und Anmeldung

Anmeldung bitte bis 22.03.2019 per Post, Fax oder Mail an:
Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung
Münchner Kinder- und Jugendforum
August-Exter-Str. 1
81245 München
Tel. 089 / 8 21 11 00
Fax 089 / 8 20 59 78
info@ak-kinderundjugendbeteiligung.de

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei.

Fragen und Anmeldung


Anmeldeformular

Anmeldformular


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular