Zum Hauptinhalt springen

Der Vorstand

 

 

Vorsitzender:

Prof. Dr. Thomas Knieper, Universität Passau

Thomas Knieper ist Inhaber des Lehrstuhls für Digitale und Strategische Kommunikation an der Universität Passau. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen instruktionale Medien und interaktive Videos, Methoden der empirischen Online-Forschung, Social Media Research, Wahlkampfkommunikation, visueller Public Relations sowie Online-Marketing. Vor seinem Ruf an die Universität Passau war Thomas Knieper Lehrstuhlinhaber für Kommunikations- und Medienwissenschaften an der TU Braunschweig und Direktor der IWF Wissen und Medien gGmbH in Göttingen. Zudem war er von 2004 bis zur Einstellung des Humanwissenschaftlichen Zentrums (HWZ) der LMU im Dezember 2020 dort Mitglied.


Stellvertretender Vorsitzender:

Klaus Lutz (geb. 1961), Medienpädagoge, Medienzentrum Parabol

Er ist pädagogischer Leiter des Medienzentrums Parabol sowie Lehrbeauftragter an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg. Er unterrichtet dort Medienpädagogik als Querschnittsangebot in den Studienschwerpunkten Erwachsenenbildung und Jugendarbeit und im Querschnittsmodul Medien in der Sozialen Arbeit. Darüber hinaus ist er an der Hochschule auch mitverantwortlich für die Zusatzqualifizierung zur Medienberatung sowie den Betrieb der Medienwerkstatt.   

Weiter Aufgabenbereiche: Medienfachberater für den Bezirk Mittelfranken, Mitglied in der Redaktion der Medienpädagogischen Zeitschrift merz Medien +Erziehung

Derzeitige Arbeitsschwerpunkte: Medienarbeit mit Kindern sowie Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher und Lehrerinnen und Lehrern, Entwicklung von Modelprojekten im Bereich ePartizipation, Computerspiele und ihre Nutzung im Alltag von Kindern und Jugendlichen


Beisitzerinnen und Beisitzer:

 

Prof. Dr. Frank Fischer, Ludwig-Maximilians-Universität München

Frank Fischer studierte Psychologie in Trier und Aachen, promovierte 1997 und habilitierte sich 2001 an der LMU München. Nach Stationen als Professor für Allgemeine Psychologie und für Lehr-/Lernforschung an den Universitäten Erfurt und Tübingen übernahm er 2006 den Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Empirische Pädagogik an der LMU. Er lehrt dort die Psychologie des Lehrens und Lernens in den Studiengängen der Psychologie, der Bildungswissenschaft/Pädagogik und des Lehramts. In der Forschung befasst er sich mit dem selbstgesteuerten Lernen mit digitalen Medien, dem kollaborativen Lernen, dem wissenschaftlichen und diagnostischen Denken sowie der evidenzbasierten Praxis im Bildungsbereich. Er war Direktor des Departments Psychologie und Dekan der Fakultät für Psychologie und Pädagogik der LMU. Zudem war er Präsident der International Society of the Learning Sciences und ist derzeit Direktor des Munich Center of the Learning Sciences, an dem sich über 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus acht Fakultäten in interdisziplinären Projekten sowie in internationalen Master- und PhD-Studiengängen engagieren. Seit Mai 2018 ist er Vorsitzender des JFF e. V.


Prof. Dr. Manuela Pietraß, Universität der Bundeswehr, München

Universitätsprofessorin, Dr. phil.,  M. A.; Studium der Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU); Promotionsstipendium; Promotion und Habilitation  an der Fakultät für Psychologie und Pädagogik (LMU). Venia Legendi: Pädagogik. Gastprofessorin an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg; Vertretung der W3-Professur für Angewandte Medienwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München; Inhaberin der W3-Professur für Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Diverse Lehraufträge für Medienpädagogik im In- und Ausland;  seit 2010: W3-Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Medienbildung an der Universität der Bundeswehr München. 2016- 2018 Vorsitzende der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft sowie Mitherausgeberin der Zeitschrift MedienPädagogik. Von 2010 bis 2018 Dekanin der Fakultät für Humanwissenschaften. Seit Oktober 2018 stellvertretende Senatsvorsitzende der UnibwM.


Prof. Dr. Birgit Dorner, Katholische Stiftungshochschule München

Birgit Dorner hat Kunstpädagogik und freie Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München sowie Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München studiert. Sie ist seit 1999 Professorin für Kunstpädagogik an der Katholischen Stiftungshochschule München und dort auch für den Bereich der Medienpädagogik verantwortlich. Aktive Medienarbeit und mediale (künstlerische) Bildung als wichtige Themen begleiten sie sowohl im pädagogischen Handeln als auch in der Wissenschaft seit Jahrzehnten. Schwerpunkte ihrer Forschung und ihrer Veröffentlichungen sind unter anderem Künstlerische Methoden und Kunstpädagogik in der Sozialen Arbeit, Künstlerische Bildung in der frühen Kindheit, Kulturelle Bildung, Gender und Diversity in der Kunstpädagogik. Neben ihrer wissenschaftichen Arbeit ist sie auch als freischaffende Künstlerin aktiv.


Elke Dillmann, von-Tessin-Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Elke Dillmann hat Theater- und Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft und Pädagogik an der FAU Erlangen-Nürnberg studiert. Sie ist Journalistin und Medienpädagogin beim Bayerischen Rundfunk und Mitarbeiterin am von-Tessin-Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart. 

Für die Medienkompetenzprojekte des Bayerischen Rundfunk verantwortet sie u.a. das Projekt „TurnOn – Radio in der Schule“, arbeitet im Team des ARD-Jugendmedientags mit, veranstaltet Webtalks für Jugendliche zu Desinformation und Propaganda und konzipiert und organisiert eine zweijährige medienpädagogische Weiterbildung für Lehrer:innen in Zusammenarbeit mit der ALP Dillingen. Sie hat viele Jahre lang mit Kindern und Expert*innen live im Radio getalkt und die Medienguides für das NS-Dokumentationszentrum München gestaltet. An der Freien Hochschule Stuttgart lehrt sie Medienpädagogik.


Prof. Friederike Tilemann, Pädagogische Hochschule Zürich

Friederike Tilemann ist Erziehungswissenschaftlerin und Dozentin für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich (und der PH Schaffhausen) und bildet Lehrpersonen für alle Schulstufen (incl. dem Kindergarten) für das sog. Modul “Medien und Informatik“ aus. Zu ihrem Aufgabengebiet an der PH gehören zudem medienpädagogische Weiterbildungen für Lehrpersonen und Bildungsverantworte, interessierte Fachstellen und Elternabende zur Medienerziehung. Sie war langjährige Leiterin des Fachbereichs Medienbildung an der PHZH und arbeitete im Bundesvorstand der GMK. 

Sie hat Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Medienpädagogik und Kultur & Ästhetik studiert und ist Mitbegründerin des „Blickwechsel – Verein für Medien- und Kulturpädagogik“, Mitbegründerin von „SoVal - Netzwerk für Beratung, Lernen und Entwicklung“ und Spielleiterin im „Szenischen Spiel und Theater als Lernform“. Neben fachwissenschaftlichen Publikationen (u.a. dem Frankfurt-Dreieck) ist sie Mitautorin von Lehrmitteln: u.a. „Medienkompass“, „Geheimnisse sind erlaubt“ für 4- bis 9-jährigen Kinder zum Thema Privatsphäre und Datenschutz, „Himmelhoch und Türkisblau. Gestalten mit 4- bis 9-jährigen Kindern» und «Raum erfahren – Raum gestalten». Architektur mit Kindern und Jugendlichen.


Dr. Gabriele Weitzmann, Bayerischer Jugendring München

Dr. jur. Gabriele Weitzmann ist seit 2017 Geschäftsführerin und war von 2006-2017 Justiziarin des Bayerischen Jugendring KdöR. Sie hat zudem Lehraufträge an der Hochschule Passau (Medienrecht) und der Fachhochschule Kempten (Sozialrecht, insbesondere Kinder- und Jugendhilferecht) und ist Autorin im Frankfurter Kommentar zum SGB VIII.


Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Schiefele (Ehrenvorsitzender)

Prof. Dr. Bernd Schorb (Ehrenvorsitzender)

Dr. Wolfgang Brudny (Ehrenvorstand)

 

Meldung des Vorstands:  Stellungnahme des Vorstands zur Positionierung der Medienpädagogik im Handlungsfeld der politischen Bildung, 11. Mai 2019

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de
jff_institut_medienpaedagogik

Institutionell gefördert durch

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Kontaktformular

Kontaktformular