Zum Hauptinhalt springen
| Praxis | Forschung

Youth Reporters: A Mobile Approach to Digital Creativity in Rural Ireland

Die YMCA-Jugendreporter erstellen digitale Inhalte und Medien, um die Sichtbarkeit und Präsenz der Stimmen junger Menschen zu stärken. Ebenso stellen sie sicher, dass die Sichtweisen von Kindern von Entscheidungsträgern berücksichtigt werden.


Land

Irland

Organisation

YMCA Irland

Zielgruppe

Der Service richtet sich an Jugendliche im Einzugsgebiet von West Cork. In diesem befinden sich 25.000 junge Menschen unter 25 Jahren und etwa 10.000 im Alter von 14 bis 25 Jahren.

Ziele

  • Bereitstellung von Informationsdiensten, welche sich nach den Bedürfnissen der jungen Menschen im Einzugsgebiet richten.
  • Unterstützung junger Menschen dabei (z.B. in der Rolle des „Youth Reporter“), sich für Veränderungen mit Hilfe digitaler Medien einzusetzen. So können die Sichtbarkeit und Präsenz der Stimmen junger Menschen gestärkt werden.
  • Nutzung von Social Media-Kanälen, um junge Menschen für den Advocacy and Youth Information Service zu begeistern und die Umsetzung behördenübergreifender Ziele zu fördern.

Entwicklung

Der West Cork Youth Information Service des YMCA Irland nutzt neue Wege, um den Informationsbedürfnissen einer verstreuten und weitgehend ländlichen Gemeinde gerecht zu werden. Eine strategische Überprüfung dieses Dienstes im Jahr 2013 zeigte die Möglichkeit auf, jungen Menschen dabei zu helfen, mit kreativen Methoden effektiver zu ihrer stetig wandelnden Lebenswelt beizutragen. Dementsprechend wurde mit verschiedenen digitalen pädagogischen Ansätzen experimentiert. Jungen Menschen sollte dabei geholfen werden, Ressourcen für Probleme auszubauen, die für sie und Gleichaltrige relevant sind.

Diese Initiative für digitale Kreativität wurde mit Unterstützung des TechSpace-Netzwerks ins Leben gerufen.

Aktivität

Das Projekt  verfolgt verschiedene pädagogische Ziele:

  1. Jedem und jeder Jugendlichen zu helfen, die Kraft der eigenen Kreativität wahrzunehmen und sie dazu zu ermutigen, an ihre Innovationskraft zu glauben. In Verbindung damit sollen Rahmenbedingungen geschaffen werden, in welchen sich Jugendliche entfalten können.
  2. Jedem Menschen zu helfen, sich mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft auszudrücken und “Scheitern” als Teil der Lernerfahrung wertzuschätzen. Letztendlich sollen die Teilnehmenden durch das Tun lernen, während sie Medieninhalte ihrer Wahl produzieren.
  3. Junge Menschen zu ermutigen, mit verschiedenen Medien zu experimentieren, indem sie Neues und neue Technologien ausprobieren.
  4. Junge Menschen für die Arten und die Auswirkungen von Ungleichheiten zu sensibilisieren. Auch sollen Jugendliche dazu angeregt werden, selbstbestimmt andere – auch nicht direkt betroffene – junge Menschen miteinzubeziehen, um Ungleichheiten in Frage zu stellen und zu verändern.

Auch auf praktischer Ebene verfolgt das Projekt eine Reihe von Zielen, darunter:

  1. Identifizieren von Problemen, die junge Menschen im Gebiet West Cork beeinträchtigen. Anschließend sollen junge Menschen bei der Entwicklung von Lösungsansätzen für diese Probleme unterstützt werden.
  2. Unterstützung junger Menschen bei der Entwicklung von Fertigkeiten im Bereich der digitalen Medien. Mit eingeschlossen sind die Fertigkeiten der “Creative Confidence”: d.h. Ideenbildung, Innovation, Zusammenarbeit, Flexibilität und Ausdauer.
  3. Unterstützung junger Menschen bei der Nutzung digitaler Medien für die Entwicklung von Lösungsansätzen für Probleme. Ebenso sollen Gelegenheiten zum Austausch dieser Lösungsvorschläge geschaffen werden, sei es auf speziell dafür konzipierten Veranstaltungen oder Social Media. Auf diese Weise wird die Präsenz junger Stimmen gestärkt. Dies trägt dazu bei, dass ihre Sichtweisen von den Menschen berücksichtigt werden, die Veränderungen herbeiführen können.

Ressourcen

  • Digitale Medien und Audiotechnik
  • MINT-Technologien
  • Adobe Creative Cloud

 Feedback

“Mir wurde eine Plattform gegeben, um meine Gedanken zu wichtigen Themen im Rahmen eines kreativen Prozesses auszudrücken, der mir grundlegende Lebenskompetenzen vermittelt.”

“Der YMCA  übergibt jungen Menschen das Handwerkszeug und die Rahmenbedingungen, die wir brauchen, um zu schaffen und zu lernen, und um andere junge Menschen aus unterschiedlichen Orten zu treffen und mit ihnen in den Austausch zu treten. Ich habe mich nie so gefühlt, als wäre ich ein unreifer Jugendlicher in einer Gruppe von anderen jungen Leuten, mit der herablassend gesprochen wird …….. Es hat sich immer so angefühlt, als ginge es nur darum, Informationen auszutauschen und Gespräche zu führen, was für mich ziemlich erfrischend ist.”

“Ich habe wahrgenommen, dass mein Selbstvertrauen im letzten Jahr kontinuierlich gewachsen ist, und ich verdanke dies meinem Engagement mit der Arbeit mit digitalen Medien. Außerdem haben sich mit eine ganze Reihe neuer Berufswege eröffnet. Bevor ich mich eingebracht habe, hätte ich bestimmte Berufe für unerreichbar gehalten und sie nicht einmal als Möglichkeit für die Zukunft betrachtet, während sie jetzt viel erreichbarer erscheinen.”

Evaluation

Junge Vertreterinnen und Vertreter arbeiten mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen, um:

  1. Jugendliche durch die Förderung von Kommunikativer Fähigkeiten in ihrer Rolle als aktive Bürgerinnen und Bürger zu bestärken und mit Entscheidungsträgern in den Austausch zu bringen.
  2. digitale Inhalte zu teilen und mit den Nutzenden des Services über Social Media-Kanäle in den Austausch zu treten.
  3. das Online-Angebot des Services zu realisieren. Dabei sollen Gelegenheiten geschaffen werden (und auf diese aufmerksam gemacht werden), mit anderen ins Gespräch zu kommen und Fertigkeiten zur Informationssuche zu entwickeln.

Mehrwert

  • Ergebnisorientierte Zusammenarbeit in Partnerschaft mit jungen Menschen
  • Junge Menschen entdecken ihr Element / ihre Leidenschaft und schaffen Inhalte
  • Bestärken des Selbstvertrauens in die eigenen kreativen Fähigkeiten
  • Interessenvertretung auf der Grundlage dessen, was Jugendliche wollen
  • Innovation auf der Grundlage durch Empathie erlangter Erkenntnisse
  • Entwicklung von Fertigkeiten betreffend das Storytelling

#YMCAyouthinfo

#media-literacy#youth-participation


Steckbrief

Ansprechpersonen


Partner


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular