Zum Hauptinhalt springen
| Praxis | Forschung

Kreativ · Medien · Machen | Mit Medien gegen Langeweile

Wer denkt, wir geben Tipps, wie man am besten seine Zeit mit Fernsehen und Computerspielen in den verlängerten Weihnachtsferien totschlägt, irrt sich.

Bei der Aktion „KREATIV MEDIEN MACHEN – Mit Medien gegen Langeweile“ geht es nicht darum, Medien zu konsumieren, sondern mit Medien selbst aktiv zu werden.

Fast jedes Kind hat zu Hause Zugang zu verschiedenen Medien – sei es ein Fotoapparat, ein Handy oder ein Tablet. Mit diesen Medien kann man nicht nur spielen oder Filme anschauen, sondern auch selbst fotografieren, filmen oder eine Audioaufnahme starten. Ideen dazu findet man auf der Internetseite des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, die die Mediencoaches des Modellversuchs „Medienkompetenz in der Frühpädagogik stärken“ zusammengestellt haben.

Unter kinder.jff.de gibt es ab sofort regelmäßig Vorschläge für einfache Medienprojekte, die Kinder allein oder mit ihren Eltern umsetzen können. In kurzen Videoclips wird erklärt, wie man zum Beispiel mit dem Smartphone einen lustigen Zeitrafferfilm erstellen kann oder mit dem Fotoapparat so knipst, dass man glaubt, jemand klettert zu Hause die Wände hoch.

Bis Ende Januar 2021 werden zweimal wöchentlich (jeweils am Dienstag und am Freitag) neue Clips mit kreativen Ideen auf die Website des JFF gestellt, damit es den Kindern im Lockdown zu Hause nicht langweilig wird. Ihre Produktionen können die Kinder natürlich auch auf der Seite des JFF präsentieren. Ein Upload-Formular, das die Eltern unterschreiben und freigeben müssen, ermöglicht es den Kindern, auch anderen Kindern zu zeigen, was sie produziert haben.

Die Veranstalter der Aktion – das JFF in Kooperation mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) – wünschen sich, dass viele Kinder in der schwierigen Zeit des Lockdowns nicht nur gelangweilt zu Hause sitzen, sondern mit ihren Medien aktiv und kreativ werden und zeigen, dass sie die Zeit sinnvoll und gewinnbringend nutzen, um tolle Medienprodukte herzustellen.

Im Folgenden eine Übersicht über alle Clips, die bis Ende Januar veröffentlicht werden:

18.12.2020       Wir bauen aus einer Kiste ein Trickfilmstudio

22.12.2020       Kleine Hörgeschichten selbst gemacht 

25.12.2020       Mit der Fotokamera auf Fotosafari

29.12.2020       QR-Rallye in der Wohnung

01.01.2021       Mandalas mit Sketchbook erstellen

05.01.2021       Mein eigenes Memory mit Piccollage

08.01.2021       Erklärvideo mit drei Flaschen produziert

12.01.2021       Wir klettern die Wände hoch – Experimente mit Perspektiven

15.01.2021       Wie Kresse wächst – Naturbeobachtung mit dem Zeitraffer

19.01.2021       Ganz nah dran – Fotografieren mal anders

22.01.2021       Wir erstellen ein Audiorätsel

26.01.2021       Wie macht man einen Stopplegetrick

29.01.2021       Entschleunigung zu Hause mit der Slow-Motion Funktion


Steckbrief

Ansprechpersonen


In Kooperation mit


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Kontaktformular

Kontaktformular