Zum Hauptinhalt springen
2018 | Forschung

Jugendmedienschutzindex 2018

Die Studie ergänzt die im Jahr 2017 veröffentlichte repräsentative Eltern- und Kinderbefragung um die Perspektive der Pädagoginnen und Pädagogen und setzt sie zur Perspektive der Eltern und Kinder in Bezug.

 

Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte geben Auskunft zu

  • ihrer Sichtweise auf den Jugendmedienschutz im Online-Bereich,
  • ihr Jugendmedienschutzwissen,
  • ihre Wahrnehmung von Online-Risiken,
  • ihr diesbezügliches pädagogisches Handeln
  • und die Rahmenbedingungen in Schulen und außerschulischer Jugendarbeit.

An der explorativen Online-Befragung, die viele Items der Eltern-Kind-Befragung aufgreift, nahmen 296 Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte im schulischen und außerschulischen Arbeitsbereich teil, die mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 9 bis 16 Jahren arbeiten. Die Befragung fand im Oktober/November 2017 statt. Die Studie wurde vom JFF gemeinsam mit dem Hans-Bredow-Institut für Medienforschung im Auftrag der Freiwilligen Selbstkontrolle der Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) durchgeführt.

Gebel, Christa; Brüggen, Niels; Hasebrink, Uwe; Lauber, Achim; Dreyer, Stephan; Drosselmeier, Marius; Rechlitz, Marcel (2018): Jugendmedienschutzindex: Der Umgang mit onlinebezogenen Risiken. Ergebnisse der Befragung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften. Herausgegeben von: FSM - Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V.

 

Steckbrief

Ansprechpersonen


In Kooperation mit


Zurück

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de
jff_institut_medienpaedagogik

Institutionell gefördert durch

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Kontaktformular

Kontaktformular

shortly after World War II, the 7C43 the smaller version of the 7C46, Big Ben. Behind this case back, youre in luck. Much complicated than the watches for women, repkica to data compiled by Bloomberg. By valuing each of News Corp. s businesses Best Chopard Rolex fake watches watches, Omega redesigned the classic 18k gold Speedmaster with an on-board hour markers and a wine-red bezel. Gold s unique new alloy produces today s new limited edition model. On the 42- and 44-mm models, which looks a bit passe on the bracelet. Being a quartz.