Zum Hauptinhalt springen
2022 | Praxis

Que(e)r durch Berlin und Brandenburg - Ein Medienprojekt für geflüchtete queere Menschen

Queere Orte und Social Media Content in und aus Berlin

Das Projekt "Que(e)r durch Berlin und Brandenburg - Ein Medienprojekt für queere geflüchtete Menschen" ist in drei Module gegliedert.

Das erste Modul richtet sich an queere geflüchtete Menschen. Sie entdecken und besuchen queere Orte in Berlin und Brandenburg. Auf Instagram, TikTok oder YouTube erstellen sie dann Social Media Content über die Orte - ob Bars, Austellungen, Clubs oder Cafés. Dabei entstehen Video Reportagen, Insta Storys, Interviews oder lustige TikToks. Das Know-How erhalten die Teilnehmenden in fünf Social Media-Workshops, in denen Influencer*innen und Medienmacher*innen aus der LGBTQIA* Community ihre Tipps rund um Technik, Aufnahme und Nachbearbeiung von Inhalten für soziale Netzwerke teilen. Das Projekt ist partizipativ, die Teilnehmenden entscheiden selbst, ob, wann und welchen Content sie erstellen möchten.

Das zweite Modul richtet sich an pädagogische Fachkräfte. In Workshops und Austauschformaten setzen sie sich mit den Themen Geschlecht, LGBTQIA* und Medienpädagogik aber ebenso auch mit Desinformationen im Kontext des Krieges auseinander. 

Das dritte Modul bezieht sich auf die Nachhaltigkeit von erprobten Methoden und Inhalte und die Nutzung derer für Multimplikator*innen. Auf einer Projektwebsite werden Ergebnisse und Methoden veröffentlicht und mit Selbstlernmodule für Fachkräfte ergänzt. 

Ein Netzwerk aus lokalen Aktuer*innen unterstützt das Büro Berlin in der Durchführung des Projekts:

  • LSVD Berlin Brandenburg, Projekt MILES
  • Landeskoordinierungsstelle Queeres Brandenburg 
  • Quarteera e.V. - Queer auf russisch 

Kooperationspartner: 

  • Landesfachverband Medien Brandenburg e.V. (LMB)

Gefördert durch: 

  • Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)

Steckbrief

Ansprechpersonen


In Kooperation mit


Zurück

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de
jff_institut_medienpaedagogik

Institutionell gefördert durch

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Kontaktformular

Kontaktformular