Zum Hauptinhalt springen
2021 | Praxis

Keep in Touch

EU-Erasmus+ Projekt zur frühkindlichen Bildung

Keep in Touch ist ein Erasmus+ Projekt von Zaffiria, dem JFF und weiteren drei Partnern aus Frankreich, Belgien und Portugal, das im März 2021 gestartet wurde und bis Januar 2023 läuft. Das Hauptziel des Projekts ist die Förderung innovativer Methoden der digitalen Bildung in der frühkindlichen Bildung.

Das Projekt umfasst dabei drei Zielgruppen: Erzieher*innen, Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren und Eltern. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung von E-Learning Einheiten zur Fortbildung von Erzieher*innen, um ihre digitalen pädagogischen Kompetenzen zu entwickeln und sie in die Lage zu versetzen, eine qualitativ hochwertige integrative digitale Bildung im frühpädagogischen Bereich anzubieten. 

Dazu werden von den Partnern insgesamt fünf E-Learning Module entwickelt, die die Erzieher*innen in die Lage versetzen, mit Eltern und Kindern auch über digitale Kommunikationsplattformen in Kontakt zu bleiben. Keep in Touch soll somit Eltern und Kinder erreichen, wenn sie krank oder in Quarantäne sind.

Ein zweites Ziel des Projekts ist die Entwicklung von digitalen Ateliers in den Kitas, um Kinder in der kritisch kreativen Auseinandersetzung mit digitalen Medien zu fördern und sie dabei zu unterstützen, sich in der komplexen Medienwelt zurechtzufinden. Die digitalen Ateliers werden gemeinsam mit den Erzieher*innen und Eltern in den Kindergärten entwickelt und in der ersten Hälfte des zweiten Projektjahres umgesetzt. 

Ein weiteres Ziel des Projekts ist die Entwicklung von "Europäischen Richtlinien für die Unterstützung von Eltern" unter aktiver Beteiligung der am Projekt beteiligten Familien. Hierfür zielt das Projekt darauf ab, in jedem Land partizipative Aktivitäten zu organisieren, bei denen die Eltern gemeinsam an den Themen des Projekts arbeiten. 

Zur Umsetzung dieser Zielsetzungen sind insgesamt fünf transnationale Projektetreffen sowie eine gemeinsame LTTA (LearningTrainingTeaching Activity) geplant. Koordiniert wird das Projekt von Zaffiria in Italien. Die weiteren Partner sind: SERVICE MEDIA – ANIMATION Brüssel, LA FABULERIE Marseille, Agrupamento de Escolas de Santo António Escola Lissabon, SOCIETA' COOPERATIVA SOCIALE ZAFFIRIA Rimini. 

Steckbrief

Ansprechpersonen



Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

Rechnungsadresse: JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.


mit der Geschäftsstelle:

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de
jff_institut_medienpaedagogik

Institutionell gefördert durch

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa@jff.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
https://jff.berlin

Kontaktformular

Kontaktformular