audio

audio

Audio ist sowohl in Filmen wichtig, aber kann auch alleinstehend gut zur kreativen Umsetzung von Ideen genutzt werden.  Auch hier bieten Tablets viele Möglichkeiten, wie man gute Tonaufnahmen machen kann. Am einfachsten ist es, den Ton direkt mit dem eingebauten Mikrofon des IMG_0001 besserTablets selber aufzunehmen. Mögliche Störgeräusche sind so aber schwer zu kontrollieren. Deshalb ist es von Vorteil, ein externes Mikrofon anzuschließen, besonders wenn ihr Interviews oder komplexere Filmszenen aufnehmen wollt. Externe Mikrofone passen jedoch nicht immer in die Audiobuchse von Tablets. Eine gute Lösung hierfür sind iRigs-Adapter. Mit diesem Mikrofon Interface könnt ihr Kabelmikrofone mit einem XLR-Ausgang an euer Tablet anschließen und so sehr gute Tonqualitäten erzielen. Viele Mikrofonarten, beispielsweise Ansteckmikrofone (auch Lavaliermikrofone genannt), gibt es aber mittlerweile auch mit passenden Anschlüssen für Tablets.

Meist wird bei einem Hörspiel oder Film eine Tonaufnahme mit Hintergrundgeräuschen  und Hintergrundmusik benötigt. Dazu brauchst du ein Tool, das mehrere Audiospuren aufnehmen kann.

Garageband ist hierfür die ideale Lösung der Apple-Welt. Mit dieser App kannst du (sowohl auf iPhone, iPad als auch auf dem Mac) Audio aufnehmen und zudem selbst Musik produzieren. Dabei kannst du frei entscheiden, ob du es bevorzugst auf vorgefertigte Loops zurückzugreifen oder dein eigenes musikalisches Talent auszutesten. Auf neuen Geräten ist die App bereits vorinstalliert. Auch wer ein älteres Gerät besitzt, kann sie mittlerweile kostenlos im App-Store herunterladen.

Soundcamp ist eine gleichwertige App für Samsung, die ebenfalls sehr umfangreich ist. (kostenlos)

 

Eine derartiges Alles-in-Einem-Paket gibt es leider für andere Geräte nicht. Auch für die einzelnen Bereiche der Musikproduktion und der Mehrspurigen Audioaufnahme haben wir noch keine passenden Alternativen gefunden.