Zum Hauptinhalt springen
| Forschung

Kurzfragerunde mit Susanne Eggert

In dieser Kurzfragerunde können Sie noch ein wenig mehr über Dr. Susanne Eggert erfahren.

Dr. Susanne Eggert ist stellvertretende Leiterin der Abteilung Forschung des JFF. Inhaltlich setzt sie sich insbesondere mit der Bedeutung einer fortschreitenden Mediatisierung des Alltags von Familien auseinander. Darüber hinaus wird sie sich in den kommenden Jahren aber auch verstärkt der Frage widmen, welche Potenziale Medien im Hinblick auf eine inklusive Gesellschaft bereithalten und wie diese nutzbar gemacht werden können. In ihrer langen Zeit am JFF hatte sie von 2006-2015 auch die verantwortliche Redaktion der medienpädagogischen Fachzeitschrift merz | medien + erziehung inne und ist nach wie vor für die wissenschaftliche Ausgabe merzWissenschaft zuständig.

In einer Kurzfragerunde können Sie noch ein wenig mehr über Dr. Susanne Eggert erfahren.


Ein souveräner Medienumgang …

… ist von Anfang an notwendig. Es ist das Hauptanliegen der medienpädagogischen Forschung herauszufinden, welche Unterstützung Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen brauchen, um souverän mit Medien umgehen zu können und diese Unterstützungsmöglichkeiten gemeinsam mit Expertinnen und Experten der medienpädagogischen Praxis umzusetzen.


Medienpädagogik als gesellschaftliches Thema …

… erfährt mittlerweile mehr Aufmerksamkeit. Das ist auch gut so, denn Medien haben heute in allen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens einen festen Platz. Es muss deshalb ein Anliegen der politischen Entscheidungsträgerinnen und -träger sein, alle Bürgerinnen und Bürger dazu zu befähigen, die Potenziale der Medien für ein partizipatives Miteinander zu nutzen und die entsprechenden Weichen dafür zu stellen.

 

Medien ohne Grenzen …

… sind ein Fakt. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Expertise in der medienpädagogischen Forschung und Praxis in den internationalen Diskurs einbringen, um gemeinsam medienpädagogische Standards zu entwickeln. Besondere Bedeutung hat der internationale Austausch für mich derzeit auch vor dem Hintergrund der vielen geflüchteten Menschen, die versuchen, eine neue Heimat zu finden. Für viele von ihnen spielen in diesem Prozess auch Medien eine wichtige Rolle.

 

Kinder und Medien …

… waren schon immer eine besondere Herausforderung. Kinder sind fasziniert von Medien und offen für alles, was die Medien ihnen zu bieten haben. Das ist einer der wichtigsten Punkte im Vergleich von kindlichen und erwachsenen Medienaneignungsweisen. Um Kinder bei der Entwicklung eines souveränen Medienumgangs gut begleiten zu können, ist ein gemeinsames Vorgehen von Eltern, Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule und außerschulischen Einrichtungen unumgänglich.

 

Forschung am JFF …

… ist fundiert, engagiert und praxisnah und ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit einem großartigen Team beständig weiterzuentwickeln.

Steckbrief

Ansprechpersonen



Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular