Zum Hauptinhalt springen
2013 | Forschung

netzcheckers

Wissenschaftliche Begleitung des Jugendportals "www.netzcheckers.de".

"Welche Konzepte sind für die Jugendarbeit zu entwickeln, um die neuen Möglichkeiten des Netzes aktiv pädagogisch nutzen zu können?"
Dies ist war zentrale Frage, die über den verschiedenen Aktivitäten des Projektes ‚Jugend online’ von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. stand.

Das JFF begleitete dieses Projekt bereits seit 2006 bei diesen Aktivitäten wissenschaftlich. Dabei wurden zum einen die Maßnahmen mit im Schwerpunkt qualitativen und beteiligungsorientierten Methoden der Sozialforschung evaluiert und zum anderen zu erarbeiteten Konzepten beratend Rückmeldung gegeben.

Im Fokus stand dabei das Jugendportal netzcheckers.de, das als Jugendinformationsplattform konzipiert den Startpunkt des Projektes markierte. Durch die Integration immer weiterer Community-Elemente, die die Beteiligung und Vernetzung von Jugendlichen ermöglichen sollten, wurde das Angebot in ein Jugendportal für digitale Kultur weiterentwickelt. Die Förderung von Medienkompetenz wurde hier über die Verbindung von redaktionellen Inhalten mit Möglichkeiten zu aktiver Beteiligung der Jugendlichen gestaltet. Eine zentrale Frage der Begleitung war dabei, inwiefern den Angeboten Chancen innewohnen, die Zielgruppe zu erreichen.

Ergänzend zu dem Ansatz mit einem zentralen Portal Jugendliche zu erreichen, wurde die Möglichkeit geschaffen, die entwickelte Software auch für sogenannte Partnerportale in der Jugendarbeit zu nutzen. So entstand unter dem Namen netzcheckers.net ein Netzwerk von aktiven Portalen, die unterschiedliche Konzepte digitaler Jugendarbeit neu entwickeln und realisieren. Diese Entwicklungen wurden im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung in den Fokus genommen.

Neue Konzepte für die Jugendarbeit mit Sozialen Netzwerkdiensten wurden auch von ‚Jugend online’ mit Schwerpunktaktionen zu verschieden aktuellen Themen entwickelt und mit Partnern realisiert. Diese Aktionen konnten nur in begrenztem Umfang im Rahmen des Auftrages begleitet werden. Auch hier lag entsprechend der Fokus auf den konzeptionellen Impulsen und Weiterentwicklungen von (medien-)pädagogischer Praxis im und mit dem Internet.

Die Seite www.netzcheckers.de wurde im Jahr 2011 eingestellt.

Steckbrief

Ansprechpersonen


Partner


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular