Zum Hauptinhalt springen
2017 | Praxis | Forschung

digitally agile youth work

Internationales Projekt zur Förderung von Qualität der Jugendarbeit im digitalen Zeitalter

Das neue EU-Projekt, das auf die Zusammenarbeit in der EU-Expertengruppe aufbaut, startete im November 2017 mit einem Auftaktworkshop in München. Ziele des Projekts sind

(1) der Austausch guter Praktiken der digitalen Jugendarbeit in ganz Europa, die zu verbesserter Praxis und Innovation innerhalb der europäischen Jugendarbeitsgemeinschaft führen,

(2) die Weiterentwicklung von Aus- und Fortbildungsformaten für Freiwillige und Fachkräfte der Jugendarbeit, damit diese auf die Digitalisierung durch bedarfsgerechte Angebote reagieren können,

(3) die Verbesserung der Planung der digitalen Jugendarbeit und der Entwicklung von Strategien der digitalen Jugendarbeit durch Sensibilisierung der Führungskräfte für ethische und organisatorische Überlegungen und Anforderungen der digitalen Jugendarbeit sowie

(4) die Sensibilisierung für die digitale Jugendarbeit im Bereich der Jugendarbeit und für politische Entscheidungsträger und Geldgeber auf nationaler und EU-weiter Ebene. Derzeit werden gute Beispiele digitaler Jugendarbeit gesucht, die in 2018 in kurzen Videos vorgestellt werden.


Medien: Erklärvideos, Web 2.0/Internet, Videospiele, Social Media-Angebote

Zielgruppen: Ehrenamtliche und pädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit, Entscheidungsträgerinnen und -träger im Bereich der Jugendarbeit

Methoden: Recherche nach Beispielen guter Praxis digitaler Jugendarbeit und Aufbereitung als Video, internationaler Austausch über Ansätze der Qualifzierung von pädagogischen Fachkräften und Ehrenamtlichen für digitale Jugendarbeit

Zeitraum: Oktober 2017 bis September 2019

Kooperationspartner: Youthlink Scotland (Großbritannien), Centre for Digital Youth Care (Dänemark), Verke (Finnland), wienXtra (Österreich), National Youth Council of Ireland und Camara Education Limited (beide Irland)

Finanzierung: EU-Förderprogramm Erasmus+




Steckbrief

Ansprechpersonen


Partner


Zurück

Volltextsuche

Projekte Kompetenzbereich

Projekte Zielgruppe

Veröffentlichungen

Kontakt JFF

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Ansprechpersonen im Sekretariat: Gabriele Fella und Verena Höhme

Arnulfstr. 205
80634 München

+49 89 68 989 0
+49 89 68 989 111
jff@jff.de
www.facebook.com/JFF.Institut
JFF_de

Medienzentrum München des JFF (MZM)

Ansprechperson Sekretariat: Martina Bloech

Rupprechtstr. 29
80636 München

+49 89 12 665 30
+49  89 12 665 324
www.medienzentrum-muc.de
mzm@jff .de

Medienstelle Augsburg des JFF (MSA)

Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg

+49 821 32 429 09
www.jff.de/msa
msa.stadt@augsburg.de
www.facebook.com/msa.medienstelleaugsburg

Büro Berlin des JFF

Braunschweiger Str. 8
12055 Berlin

+49 30 87 337 952
bueroberlin@jff.de
Weitere Informationen

Kontaktformular

Kontaktformular