Über den AK Jungen_arbeit

AK_Jungen_LogoDer Arbeitskreis Jungen_arbeit besteht seit Oktober 1992. Er ist offen für alle interessierten Männer, die in pädagogischen und sozialarbeiterischen Kontexten mit Jungen_ arbeiten.

Ziele des Arbeitskreises sind:

  • der Erfahrungsaustausch über die eigenen Praxiserfahrungen und deren gemeinsame, kritische Reflexion
  • die Selbstreflexion eigener geschlechtlicher Positionen
  • die interne Vernetzung der Jungen_arbeit sowie die Vernetzung mit der Mädchen_arbeit
  • für die Belange, Ressourcen und Problemlagen von Jungen_ einzutreten
  • theoretische Perspektiven auf Jungen_arbeit und deren praktische Relevanz zu diskutieren

Der Arbeitskreis trifft sich fünf bis sechs Mal jährlich und wird von Peter Eckardt (goja, Fachstelle für Jungen_arbeit) koordiniert und moderiert. Interessierte Männer sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen.

Über den AK oder/und den Netzwerkrat wirken wir an der Organisation von Vorträgen, Seminaren und Workshops mit, die Gelegenheit bieten, einzelne Themen aus gendersensibler Sicht intensiver zu bearbeiten – diese Veranstaltungen sind i.d.R. auch für Frauen und Männer, die nicht am AK Jungen*arbeit teilnehmen geöffnet.