// MeKriF - Flucht als Krise

Mediale Krisendarstellung, Medienumgang und Bewältigung durch Heranwachsende am Beispiel Flucht

Ziel des Vorhabens ist es, unterschiedliche Strategien von 10- bis 16-Jährigen zur Bewältigung des Themenfeldes Flucht, Migration und Integration in ihren medialen und sozialen Zusammenhängen zu eruieren und Ansatzpunkte herauszuarbeiten, wie individuelle und gesellschaftliche Ressourcen zur Bewältigung gestärkt werden können. Hierzu werden das Medienhandeln der Heranwachsenden und die von ihnen genutzten Medieninhalte analysiert; aus den Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für die journalistische und pädagogische Praxis abgeleitet.

In drei miteinander verschränkten Modulen wird bearbeitet,

  • wie Heranwachsende mit der medialen Darstellung von Flucht(ursachen) und Flüchtenden umgehen und wie dadurch ihr Bild von Gesellschaft und von individuellen oder gesellschaftlichen Handlungsmöglichkeiten beeinflusst wird,
  • wie in von Heranwachsenden genutzten Medien und Kanälen über Flucht berichtet wird, welche Handlungsoptionen dort diskutiert werden, wie sich dabei traditionelle von Online-Medien unterscheiden und wie der kommunikative Umgang der Heranwachsenden mit diesen Inhalten in den sozialen Netzmedien ist,
  • welche Handlungsempfehlungen auf dieser Basis für die journalistische und pädagogische Praxis abgeleitet werden können.

Das Projekt wird in Kooperation des JFF mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) und in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg)  durchgeführt und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

 

 

Meldungen zu diesem Projekt

18.04.2018

Zum Umgang von Jugendlichen mit Flucht in den Medien

Diesem Thema widmen sich Mitarbeitende des BMBF-Projekts MeKriF – Flucht als Krise auf der Internationalen Migrationskonferenz in Köln.

20.10.2017

Auftakttreffen im Projekt "MeKriF"

Neu gestartetes Forschungsprojekt untersucht, wie Jugendliche mit medialen Informationen zum Themenfeld Flucht, Migration und Integration umgehen

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Niels Brüggen

Arnulfstr. 205

niels.brueggen(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 30

80634 München

» mehr …

Nadja Jennewein

Arnulfstr. 2015

nadja.jennewein(at)jff.de

Tel.

80634 München

» mehr …

Eric Müller

Arnulfstraße 205

eric.mueller(at)jff.de

Tel.49 89 68 98 9 125

80634 München

» mehr …

Finanziers und Partner

Projekt-Website

Medien/Publikationen