01.12.2016 – Forschung, Computerspiele, Medienerziehung, Medienkompetenz, Mobile Medien, Partizipation, Jugendliche

YouTuber als Meinungsführer – bei Games und politischen Themen

Fungieren YouTuber als Meinungsführer für Jugendliche? Und ersetzen sie damit Menschen im sozialen Umfeld?

Diesen Fragen sind Forscherinnen der Universität im Rahmen der Videodays 2015 mit einer Umfrage unter den YouTube-Fans im Alter zwischen 12 und 18 Jahren nachgegangen. Erste Ergebnisse wurden kürzlich vorgestellt. Demnach gaben knapp 80 % der Befragten an, dass sie sich auf der Suche nach Ratschlägen zum Thema Games YouTubern zuwenden. Immerhin 56 % gaben dies auch für tagespolitische Themen an. Auffällig ist dabei, dass die präferierten YouTuber der Jugendlichen in vielen Fällen Games in ihren Videos behandeln. Videos zu tagespolitischen Themen aber nur von sehr wenigen YouTubern bereitgestellt werden.

 

Quelle:

Meißner, C., Podschuweit, N. & Wilhelm, C. (2016). Two-Step Flow reloaded: YouTubers as opinion leaders for their adolescent fans. 6th European Communication Conference (ECREA), Prag, 9.-12. November 2016. Informationen unter: https://www.uni-erfurt.de/kommunikationswissenschaft/personen/personenuebersicht/cynthia-meissner-ma/

 

 

Diese Meldung wurde im Rahmen der wissenschaftlichen Beratung der Digitalwerkstatt im Projekt Think Big durch das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis erstellt. Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2.

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Niels Brüggen

Arnulfstr. 205

niels.brueggen(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 30

80634 München

» mehr …

Finanziers und Partner