13.01.2018 – Forschung, Aktive Medienarbeit, Medienkompetenz, Partizipation

Stimmen aus der Praxis zum Projekt PADIGI

Beteiligte des Projektes erklären aus verschiedenen fachlichen Perspektiven ihr Interesse an dem Vorhaben

Im Rahmen des Projektes PADIGI wird ein Blended-Learnings-Kurs für Fachkräfte aus der Heilerziehungspflege erprobt, das sich medienpädagogischen Grundlagen und dem Einsatz digitaler Medien im Alltag von Menschen mit geistiger Behinderung widmet. Aber was genau ist die Motivation, sich an dem Projekt zu beteiligen? Warum ist es wichtig, sich mit dem Bereich der digitalen Inklusion auseinanderzusetzen? Beteiligte des Projektes erklären jetzt aus verschiedenen fachlichen Perspektiven ihr Interesse an dem Vorhaben. Theoretische und praktische Ansätze finden dabei ebenso ihren Platz wie ganz persönliche Einschätzungen und Ansichten. Die einzelnen Beiträge finden sich hier.

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Susanne Eggert

Arnulfstraße 205

susanne.eggert(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 52

80634 München

» mehr …

Valerie Jochim

Arnulfstraße 205

valerie.jochim(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 160

80634 München

» mehr …

Gisela Schubert

Arnulfstr. 205

gisela.schubert(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 31

80634 München

» mehr …

Finanziers und Partner