20.10.2017 – Forschung, Fachkräfte, Kulturelle Vielfalt, Identitätsarbeit

Auftakttreffen im Projekt "MeKriF"

Neu gestartetes Forschungsprojekt untersucht, wie Jugendliche mit medialen Informationen zum Themenfeld Flucht, Migration und Integration umgehen

Die Projektbeteiligten der Kooperationspartner im Projekt MeKriF am 13.10.17 vor dem JFF (v.l.n.r. PD Dr. Marco Dohle, Dr. Niels Brüggen, Susanne Endres, Ole Kelm, Prof. Dr. Gerhard Vowe, Eric Müller, Prof. Dr. Alexander Filipovic, Prof. Dr. Gabriele Hooffacker, Christa Gebel)

Erfolgreicher und produktiver Projektauftakt

Am 13.10.2017 fand in München das Auftakttreffen des neu gestarteten Forschungsprojektes "MeKriF" statt. In diesem Projekt arbeiten die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), das Zentrum für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg) und das JFF zusammen. 

In drei ineinandergreifenden Teilprojekten erforschen und erarbeiten die Partner,

  • wie Heranwachsende mit der medialen Darstellung von Flucht(ursachen) und Flüchtenden umgehen und wie dadurch ihr Bild von Gesellschaft und von individuellen oder gesellschaftlichen Handlungsmöglichkeiten beeinflusst wird,
  • wie in von Heranwachsenden genutzten Medien und Kanälen über Flucht berichtet wird, welche Handlungsoptionen dort diskutiert werden, wie sich dabei traditionelle von Online-Medien unterscheiden und wie der kommunikative Umgang der Heranwachsenden mit diesen Inhalten in den sozialen Netzmedien ist,
  • welche Handlungsempfehlungen auf dieser Basis für die journalistische und pädagogische Praxis abgeleitet werden können.

Weitere Informationen zum Projekt folgen an dieser Stelle sowie über unseren Newsletter.

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Niels Brüggen

Arnulfstr. 205

niels.brueggen(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 30

80634 München

» mehr …

Finanziers und Partner