Das Team

Das Team

Das Projekt erzählkultur wurde vom JFF - Institut für Medienpädagogik in München und vom Medienzentrum Parabol in Nürnberg durchgeführt. Verantwortet wurde das Projekt von Kathrin Demmler (JFF), die Organisation und Durchführung lag bei Kati Struckmeyer (JFF) und Oliver Lieb (Parabol). Außerdem arbeiteten bei dem Projekt noch mit: Günther Anfang (JFF), Danilo Dietsch (damals Parabol), Klaus Lutz (Parabol) und Ruth Olschinski (Parabol).

Das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis wurde 1949 gegründet und befasst sich seither in Forschung und pädagogischer Praxis mit dem Medienumgang der heranwachsenden Generation. Träger des JFF ist der gemeinnützige Verein „JFF – Jugend Film Fernsehen e.V.“. Mitglieder des Vereins sind Vertreterinnen und Vertreter aus Medienwissenschaft und Medienpädagogik, Erziehungs-, Bildungs- und Kultureinrichtungen sowie aus in- und ausländischen Medieninstitutionen. Zum JFF gehören das Medienzentrum München, sowie die Medienstelle Augsburg, darüber hinaus arbeitet das JFF in enger Kooperation mit dem Medienzentrum Parabol in Nürnberg.

Das Medienzentrum PARABOL ist eine zentrale medienpädagogische Einrichtung für Nürnberg und Mittelfranken und bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, verschiedene Medien aktiv und kreativ zu nutzen. Das Medienzentrum PARABOL bietet Kindern und Jugendlichen Erfahrungs- und Lernfelder an, in denen sie sich mit Hilfe verschiedener Medien (Radio, Video, Multimedia) aktiv, kreativ und reflexiv mit sich und ihrer Umwelt auseinandersetzen, die Medien selbstbestimmt und zielgerichtet nutzen können. Auf diese Weise können sie als jugendliche Medienproduzenten/innen ihre Vorstellungen, Erfahrungen, Probleme und Sichtweisen anderen mitteilen.

erzhlkultur ist ein Projekt des JFF - Institut fr Medienpdagogik in Forschung und Praxis und des Medienzentrums Parabol und wird von Aktion Mensch finanziert.