Die Welt ist elefantastisch

Die Welt ist elefantastisch
Die Welt ist elefantastisch – Sprachförderung mit dem Elefanten
Bildungsverlag EINS 2009
BĂĽcher je EUR 14,90 | DVDs je EUR 29,90 | CDs je EUR 19,90

Mit dem Materialpaket „Die Welt ist elefantastisch – Sprachförderung mit dem Elefanten“ ist dem WDR zusammen mit dem Bildungsverlag Eins ein abwechslungsreiches und amĂĽsantes Sprachförderkonzept gelungen. Das Paket ist fĂĽr Kindergartenkinder der Altersgruppe 4 – 6 geeignet. Zu den Themen „Fliegen fliegen“, „Wasser trinken“ und „Huhn und Ei“ werden verschiedene SprechĂĽbungen, Gesangseinlagen und das Erzählen von einfachen Geschichten zum spannenden Erlebnis. 
Zu jedem Themenbereich gibt es entsprechende Reime, Lieder, Geschichten und Dokumentationen. Beim Wasser trinken wird beispielsweise das Trinkverhalten von verschiedenen Tieren mit dem von Kindern verglichen. Zungenbrecher wie „Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen hinter Fliegen her“ werden auf der DVD in bewegten Bildern dargestellt um sich den Reim besser vorstellen zu können. Derselbe Reim wird darüber hinaus im Hörbuch zu einem Lied umfunktioniert, bei dem alle Kinder mitsingen können. Die Erzählgeschichten sind in den Büchern kurz beschrieben und mit Bildern versehen. Im Hörbuch sowie auf der DVD werden die Geschichten dann in voller Länge erzählt und mit passenden Geräuschen unterlegt. Bei den Liedern, wie z. B. dem Lied vom Hühnerhof, wird zum rhythmischen Mitsprechen und Mitsingen angeregt, auch Geräuscheraten und Zählübungen fehlen nicht.
Der kleine Elefant äußert sich hier und da amüsant, auf seine elefantastische Art, zu dem ein oder anderen Beitrag im Hörbuch. Aber auch auf der DVD darf er nicht fehlen, hier werden Spots vom Elefanten und dem Hasen themenspezifisch eingebracht.
Die dazugehörigen Handreichungen erklären den richtigen Umgang mit der DVD, dem Hörbuch und den Bilderbüchern im Kindergarten sowie ihren gezielten Einsatz zur Sprachförderung.

erzählkultur ist ein Projekt des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und des Medienzentrums Parabol und wird von Aktion Mensch finanziert.