Pädagogik der frühen Kindheit im Kontext von Migration

Pädagogik der frühen Kindheit im Kontext von Migration
Claudia M. Ueffing – Pädagogik der frühen Kindheit im Kontext von Migration
Theoretische Grundlagen und erzieherische Praxis
IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation 2007
EUR 21,90 | ISBN 978 3 8939 855 0
Fachbuch

Die geringen Bildungschancen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sind fortwährend in der öffentlichen Diskussion zu finden. Gerade die Pädagogik der frühen Kindheit besitzt hierbei einen hohen Stellenwert, da in dieser Lebensspanne die Grundlagen für den weiteren Bildungsverlauf von Kindern gelegt werden. Bei den Untersuchungen von Claudia M. Ueffing findet auch die Sprachförderung bei Kindern mit Deutsch als Zweitsprache ihre Berechtigung. Die Autorin gibt zunächst einen wissenschaftlich fundierten, theoretischen Einblick in die Bedeutung von Sprachförderung im frühen Kindesalter und leitet im Folgeschritt Konsequenzen für die Praxis ab. In einem weiteren Abschnitt werden die Münchner Praxisprojekte „Sismik“ und „literacy“ vorgestellt und bewertet.
„Pädagogik der frühen Kindheit im Kontext von Migration – theoretische Grundlagen und erzieherische Praxis“  befasst sich primär mit Migration im Kindesalter und eignet sich vor allem für Pädagoginnen und Pädagogen, die Wert auf wissenschaftliche Hintergrundinformationen legen.

erzhlkultur ist ein Projekt des JFF - Institut fr Medienpdagogik in Forschung und Praxis und des Medienzentrums Parabol und wird von Aktion Mensch finanziert.